Chinas Programm zur Verbesserung der Ernährung kommt mehr als elf Millionen Kindern zugute

German.xinhuanet.com| 04-05-2021 15:31:48| 清远新闻网
German.xinhuanet.com| 04-05-2021 15:31:48| 清远新闻网

Kinder essen Dumplings zur Feier der Wintersonnenwende in der Stadt Hengshui in der nordchinesischen Provinz Hebei, 21. Dezember 2016. (Xinhua/Zhu Xudong)

BEIJING, 3. Mai (Xinhua) -- In China profitierten bis Ende 2020 laut offiziellen Daten insgesamt 11,2 Millionen Kinder vom Programm des Landes zur Verbesserung der Ernährung.

Stand Ende letzten Jahres deckte das 2012 gestartete Programm alle 832 verarmten Kreise Chinas ab, teilte das Chinesische Zentrum für Krankheitskontrolle und -prävention (CCDC) mit.

Im Rahmen des Programms werden in Gebieten mit extremer Armut kostenlose Nahrungspakete für Kleinkinder im Alter von 6 bis 24 Monaten zur Verfügung gestellt.

In den vom Programm erfassten Gebieten Chinas sank laut dem CCDC der Anteil der Kinder im Alter von 6 bis 24 Monaten, die unter Blutarmut leiden, im Vergleich zu 2012 um 50,5 Prozent auf 16,3 Prozent. Der Anteil der Kinder mit einer Wachstumsverzögerung ging um 68,3 Prozent auf 3,2 Prozent zurück.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Mehr Fotos

010020071360000000000000011100001399237501