Xinhuanet Deutsch

Ehemaliger brasilianischer Präsident im Interview: KPCh hält an umfangreicher öffentlicher Beteiligung an Wirtschaftswachstum fest

German.xinhuanet.com | 19-04-2021 17:41:42 | 清远新闻网

SAO PAULO, 17. April (Xinhuanet) -- Die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) habe öffentliche Meinung und Politikgestaltung erfolgreich integriert und China sei ein exzellenter Kooperationspartner für Entwicklungsländer, sagte der ehemalige brasilianische Präsident Lula da Silva.

„Unter der Führung der Kommunistischen Partei China hat die chinesische Regierung öffentliche Meinung und Politikgestaltung erfolgreich integriert und die Lebensgrundlage der Menschen durch wirtschaftliche Entwicklung gefördert“, sagte Lula, der auch der Gründer der brasilianischen Partei der Arbeiter (PT) ist, kürzlich Xinhua in einem Interview.

„Die Führungsfähigkeit der KPCh ist bewundernswert, und ich bewundere die KPCh besonders dafür, dass sie so gut darin ist, der öffentlichen Meinung zuzuhören“, sagte er.

In Bezug auf die globalen Auswirkungen der Entwicklung Chinas und Süd-Süd-Kooperation sagte Lula, Chinas Entwicklungserfolge wiesen darauf hin, dass Entwicklung den Menschen zugutekommen und soziale Integration und sozialen Fortschrift vorantreiben sollte.

„Ich denke, dass China für viele Länder ein Vorbild werden könnte. China ist und wird auch weiterhin ein exzellenter Partner für die Länder des Südens sein“, fügte er hinzu.

Lula lobte Chinas Wirtschaftsmodell und sagte, „China hat in den letzten 30 Jahren außergewöhnliches Wirtschaftswachstum gesehen“ und fügte hinzu, dass das Wirtschaftswachstum dann erfolgreicher geworden sei, als die Menschen damit anfingen, sich selbst aus der Armut zu heben und Bildungschancen, bessere Jobs und höhere Einkommen zu haben.

„China hat sich auf außergewöhnliche Art und Weise entwickelt, und ich empfehle anderen Ländern, Chinas Beispiel zu folgen“, betonte er.

Die PT habe eine gute Beziehung mit der KPCh, sagte er. „Viele PT-Führerungen sind nach China gereist und haben Gespräche mit Führern der KPCh geführt“.

„Ich persönlich und meine Partei haben einen tiefempfundenen Respekt für die KPCh. Sich um so viele Menschen zu kümmern wie die KPCh es tut und sicherzustellen, dass die Wirtschaft so wächst, wie sie es getan hat... Ich denke, das ist herausragend“, sagte Lula.

Vor dem Hintergrund, dass die KPCh 100 Jahre alt und stärker werde, könne dies nur eine gute Sache für die chinesische Gesellschaft sein, sagte er.

China für seine Bemühungen im Kampf gegen COVID-19 gratulierend sagte Lula, er würde China gerne wieder besuchen, wenn die Pandemie vorbei ist.

„Ich will nach China zurückgehen... Ich will mehr darüber lernen, wie die Wirtschaft funktioniert“, sagte er.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Weitere Artikel
010020071360000000000000011100001398908991